top of page

Fotoequipment auf Reisen vor Diebstahl schützen

Ist dir dein Fotoequipment schonmal geklaut worden? Neben dem materiellen Verlust ist vor allem der Verlust der Erinnerungen oder des aufwändig kreierten Contents ärgerlich.

Einen vollumfänglichen Schutz gibt es sicherlich nicht. Und jede(r) reisende weiß, dass es manchmal eben nicht anders geht als das Equipment im Auto, im Hotelzimmer oder in der Surfstation zurückzulassen. Damit man nicht permanent von einem unguten Gefühl verfolgt wird, habe ich mir mittlerweile ein Setup zugelegt, das es zumindest "Gelegenheitsdieben" etwas schwerer macht an das Equipment heranzukommen. Einen Safe wird niemand auf Reisen mitschleppen, deswegen gibt es die 100% Sicherheit wohl nicht.


Dieser Text enthält sog. Affiliate Links. Diese sind mit einem * gekennzeichnet. Tätigst du einen Kauf über einen dieser Links, bekomme ich ggf. eine kleine Provision. Der Preis für dich ändert sich dadurch nicht. Wenn du meine Arbeit unterstützen möchtest und dich für eines der Produkte begeistern kannst, dann nutze doch gerne den Link. 


Meine Lösung um Fotoequipment vor Diebstahl zu schützen

Outdoorcase mit Inlay

Hier ist das Equipment zunächst sicher verstaut und vor Transportschäden geschützt. Das Inlay mit freier Fachaufteilung kannst du auch separat verwenden, zum Beispiel um zuhause das Equipment zu verstauen.


Im Case habe ich verstaut:

  • Fujifilm XT5 mit 35mm Objektiv

  • Fujifilm 18-200mm

  • Drohne DJI Mini pro 4 (Ohne controller)

  • Diverses Kleinzeug (Filter, adapter, Kabel, Werkzeug etc.)

  • MacBook Air 2023 15"
















Transport des Equipments

Auf Flugreisen habe ich den Koffer als 2. Gepäckstück aufgegeben und darin eher Zubehör (Kabel, Ladestationen, diverse Kleinteile die ich sowieso dabeihatte) transportiert. Die Kamera, Laptop etc. hatte ich in meinem Fotorucksack. Batterien gehören sowieso nicht ins Aufgabegepäck ;-)

Während des Transports habe ich den Koffer mit 2 simplen Kofferschlössern gesichert. Wichtig: Nehmt hier Schlösser, die von TSA geöffnet werden können - sonst kann es euch passieren, dass der Koffer gewaltsam geöffnet wird. Generell könnte man den Koffer auch mit in die Kabine nehmen, von der Größe her kein Problem.

Die TSA Schlösser gibt es hier*











Sichern des Koffers vor Diebstahl

Im Hotel angekommen tausche ich die zwei Kofferschlösser gegen zwei hochwertige Zahlenschlösser. Um den Koffer vor Mitnehmen zu sichern, verwende ich ein gummiertes Stahlseil (Damit wir nichts verkratzen) und weitere Schlösser.

Mit dem gummierten Stahlseil findet man eigentlich fast immer etwas woran man den Koffer befestigen kann. Zum. Beispiel ein massives Hotelbett, eine Haltestange an der Badewanne usw.

Wenn jemand viel Zeit und das richtige Werkzeug hat bekommt man natürlich sowohl das Stahlseil als auch den Koffer geknackt. Es geht hier jedoch darum es dem potentiellen Dieb so schwer wie möglich zu machen. Die anderen Optionen wären nämlich:

  • Hotelsafe (Da kriegst du deine Ausrüstung sowieso nicht rein)

  • Im Zimmer verstecken (Viel Spass beim Zusammensuchen deiner Einzelteile)

  • Mitnehmen (Das geht eben oft - aber nicht immer)


Das Stahlseil von Abus findest du hier*

Ich habe diese Zahlenschlösser* verwendet



Abschließend

Ich kann dir natürlich nicht sagen ob das nun funktioniert oder nicht. Man merkt erst, dass es nicht funktioniert wenn es zu spät wird. Als vor einigen Jahren in unseren Bus eingebrochen wurde waren die Einbrecher jedoch sehr gründlich und haben alles mitgenommen was leicht zu erreichen war. Sofern sie nicht mit einem Bolzenschneider oder der Akku-Flex unterwegs sind, dürfte es als schwer sein den Koffer mitzunehmen. Gelegenheitsdiebe wie Hotelangestellte / Handwerker etc. sollte solch ein Konstruktion jedoch sicher abhalten. Mir gibt es wesentlich mehr Ruhe, ich weiß ich habe alles getan was möglich ist. Zusätzlich habe ich meine Ausrüstung noch versichert und mache schon auf der Reise regelmäßige Backups. So ist ein Diebstahl zwar immer noch teuer und ärgerlich, aber wenigstens bekommt man seine Ausrüstung wieder. Ich bin übrigens bei der https://www.erpam.com versichert. Bei meinem Schaden wurde mir sehr gut und schnell geholfen und ich habe alles ersetzt bekommen. Wichtig an der Stelle nur: Versichert alles (auch das Zubehör) mit - im Falle eines Komplettverlusts der Ausrüstung bezahlt ihr das sonst selbst - was ziemlich ins Geld gehen kann.





Comments


bottom of page