BNSN's back - oder auch: Fotografieverdrossenheit für Anfänger


Fotografie war für mich immer ein Hobby. Meine Mum hat mich irgendwann mit dem Virus infiziert. So bin ich zunächst mit meiner EOS DSLR losgezogen und habe alles fotografiert, was mir vor die Linse kam. Ich weiß noch genau wie ich damals am Stuttgarter Flughafen den Stacheldraht um die Landebahn fotografiert habe. Das erste Mal Tiefenunschärfe. Ein Stück Faszination für sich. Relativ schnell habe ich immer mehr und mehr fotografiert, Portraits, Konzerte und alles was meine Aufmerksamkeit erhascht. Meistens Schrott. Und Abgewracktes. Oder abgewrackter Schrott. Irgendwann kam dann der Schritt zum eigenen Gewerbe. Mit dem Hobby neben der Schule Geld verdienen - WOW!

Okay, ich hatte viel Spass, ich habe viele Leute kennengelernt. Aber am Ende habe ich für mich feststellen müssen, dass meine Kreativität nicht auf Knopfdruck abrufbar ist. Für mich ist Kreativität immer eine Stimmung in der man nicht jederzeit ist. Natürlich kann man nun sagen, Fotografie ist ein Handwerk und nicht immer kreativ - aber für mich ist das anders. Fotografie muss kreativ sein. Und Kreativ bin ich nur wenn ich entspannt bin und wirklich Lust habe etwas zu machen. Nach zig Bewerbungsbildern und diversen anderen Projekten, die mir heute noch den Schauer über den Rücken jagen, habe ich die Schule beendet und bin ich wieder in die Festanstellung gewechselt. Dort habe ich auch viel fotografiert. Am Anfang hochmotiviert wurde es irgendwann nur noch zur lästigen Aufgabe zwischen all dem anderen Stress. Und siehe da - ich hatte irgendwie komplett die Lust verloren.

Ich bin in der glücklichen Position viel reisen zu können. Geschäftlich und Privat. Im letzten Jahr habe ich endlich wieder angefangen (Wie früher) meine Kamera mit auf Reisen zu nehmen. Zwischen Hotel und Flug gibt sich immer die Möglichkeit ein Bild zu machen. Die Bilder habe ich allerdings einfach auf meiner Festplatte verrotten lassen. Warum? Keine Ahnung. Auf jeden Fall habe ich jetzt - glaube ich zumindest - meine Fotografieverdrossenheit überwunden und möchte wieder mehr machen als mein teuer erstandenes Equipment an andere zu verleihen. Aber diesmal nur Sachen die mir Spass machen und hinter denen ich stehe. Genau deswegen habe ich jetzt meine eigene Website geschaffen. Weil ich keine Lust auf Like 4 Like und dauersharen bei Facebook habe. Weil ich etwas eigenes kleines schaffen will das ich cool finde - und vielleicht finden es ja ein paar andere auch cool.

Wenn Du bis hierhin gelesen hast dan fandest Du es vermutlich nicht ganz kacke. Und vielleicht bist Du ja auch ein bisschen kreativ und willst mal was gemeinsam machen. Schreib mir doch einfach. Egal ob wir uns schon kennen oder nicht. Du darfst auch schreiben wenn ich Dich schon 100 mal fotografiert hab ;-)

BNSN.

© 2017 Benjamin Braun